Artykuły Proster - źródła profesjonalnej wiedzy

Branżowa wiedza zebrana przez specjalistów dla specjalistów. Skorzystaj z doświadczenia naszych ekspertów.

Verbesserung der Energieleistung und sog. weiße Zertifikate

„Verbesserung der Energieleistung und sog. weiße Zertifikate”

Was ist ein weißes Zertifikat?

Entsprechend dem o. g. Gesetz über Energieeffizienz können Unternehmer, die sich für die Umsetzung von Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz entscheiden, die Vergabe von Energieeffizienzzertifikaten, sog. weißen Zertifikaten, beantragen. Ein Energieeffizienzzertifikat ist ein EU-Werkzeug und eine Art Zuschuss. Das weiße Zertifikat belegt die Menge der geplanten ersparten Energie. Es bestätigt, dass beim Empfänger eine gewisse Reduktion des Verbrauchs stattfinden wird.

Was ist zu tun, um ein weißes Zertifikat zu bekommen.

Um ein Energieeffizienzzertifikat zu bekommen, hat man im Unternehmen eine Modernisierung durchzuführen, die eine verbesserte Arbeitseffektivität gewährleisten wird (Beschrieben im Artikel: Verbesserung der Energieeffizienz eines Unternehmens als Folge eines Energieaudits). In den meisten Fällen ist die Zuweisung eines weißen Zertifikats die Ersetzung von alten Geräten und viel Strom verbrauchenden Lichtquellen durch Energie sparende Gegenteile. Das Zertifikat wird auf Antrag des Unternehmers beim Vorsitzenden der Polnischen Energiemarktverwaltungsbehörde (Poln. Urząd Regulacji Energetyki, URE) erteilt; die Erteilung des Energieeffizienzzertifikats erfolgt innerhalb von 45 Tagen ab Vorlage eines kompletten Antrags. Nur geplante und noch nicht angefangene Projekte können durch weiße Zertifikate ausgezeichnet werden. Eine abgeschlossene Modernisierung kann kein weißes Zertifikat erhalten. Andere Sachen, die die Weigerung der Erteilung nach sich ziehen können, sind: Die Gewinnung eines anderen Zuschusses für thermische Modernisierung, das Übersteigen des zulässigen betrags der öffentlichen Hilfe für eine Investition. Das Verfahren selbst sieht folgendermaßen aus:

  • die Wahl des Projekts, der Modernisierung, die man im eigenen Unternehmen umsetzen will,
  • die Durchführung eines professionellen Energieeffizienzaudits,
  • das Einreichen des Antrags bei der Energiebehörde, samt der erforderlichen Dokumentation,
  • die Erteilung des Zertifikats.

Der Antrag um die Erteilung des Energieeffizienzzertifikats muss folgende Daten umfassen: Grunddaten des Antragstellers, Beschreibung der Art der Unternehmung sowie der Lage, Menge der Endenergie, die jährlich im Schnitt bei dem gegebenen Projekt zu ersparen ist, in Tonnen Rohöleinheit (TOE), die Angabe der Anfangs- und Abschlussfrist des Projekts, die Angabe, ob ein anderer Antrag um Erteilung eines Energieeffizienzzertifikats für das Projekt vorgelegt wurde. Dem Antrag sind Unterlagen aus dem durchgeführten Energieaudit beizulegen. Das erteilte Zertifikat ist individuell nummeriert, und gibt die Einheit an, die das Zertifikat bekommt, sowie dessen Wert an.

Vorteile?

Einen wichtigen Vorteil des Energieeffizienzzertifikats stellt die Möglichkeit der Verbindung desselben mit anderen Finanzierungsquellen dar (unter der Bedingung jedoch, dass die Gesamtzuschüsse die Höchstschwelle der Hilfe nicht übersteigen). Das Zertifikat ist individuell je nach Art der Investition zu wählen. Eine andere attraktive Lösung zur Verbreitung der Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz stellt ESCO-Finanzierung dar. ESCO bedeutet im Englischen Energy Service Company, also eine Art Energiesparunternehmen, die Dienstleistungen im Bereich der Energie anbietet oder andere Mittel zur Verbesserung der Energieeffizienz des Benutzers/ Energieverbrauchers liefert, dabei einen gewissen Teil des Finanzrisikos übernehmend. Die Zahlung für die ausgeführten Dienstleistungen stützt sich (vollständig oder teilweise) auf das Erreichen der Verbesserung der Energieeffizienz sowie auf Erfüllung der vereinbarten Effektivitätskriterien. Ein ESCO-Unternehmen engagiert eigene Finanzmittel in die Umsetzung einer Sanierung beim Kunden, und gewinnt die Finanzmittel (zusammen mit der Vergütung) durch zeitverzögerte Zahlungen zurück. Die Rückzahlzeit der Investition hängt von der Vereinbarung zwischen den Parteien ab. Zahlungen des Kunden stammen aus den errungenen Energiekostenersparnissen. Diese Lösung ist für drei Arten der Organisationen bestimmt: Für solche, die keine Finanzmittel für Investitionen haben, denen technische Kapazitäten für die Investitionen nicht zur Verfügung stehen, und für solche, die eine Garantie des Effekts im Bereich der Energie brauchen.

Literatur:

 

 

Ihre Bedürfnisse
- unsere Lösungen

Treffen wir uns bei einer kostenfreien Besprechung,
bequem und Online, und sprechen wir über die Herausforderungen, auf welche Sie stoßen.

Sogar wenn sie noch nicht vollständig bekannt sind.

Konsultationstermin

Unsere Internetseite verwendet Cookie-Dateien für funktionale, statistische und Werbezwecke.  Mehr erfahren.