Artykuły Proster - źródła profesjonalnej wiedzy

Branżowa wiedza zebrana przez specjalistów dla specjalistów. Skorzystaj z doświadczenia naszych ekspertów.

Die bei Ausführung von Elektroanlagen in der Lebensmittelindustrie eingesetzten Lösungen

Von wichtigster Bedeutung ist hierbei das Produkt sowie die Bearbeitungsweise durch Einsatz hochmoderner Elektroanlagen, die ständige Stromversorgung gewährleisten.

Hygienenormen (HACCP-Richtlinie)

Der Ausgangspunkt für die Besprechung von Lösungen der Elektrik für die Lebensmittelindustrie sind Sicherheitsfragen, die hier vor allem im Kontext der Aufrechterhaltung der Sauberkeit der Produktionslinien zu verstehen sind. Sogar die kleinste Kontamination eines Produkts kann nicht nur Produktionsverluste nach sich ziehen, aber ebenfalls eine Gefahr für Verbrauchergesundheit darstellen. Um höchste Produktionssicherheit zu gewähren, müssen alle Teile der Produktionslinie, darunter Versorgungssysteme, entsprechend den Hygienestandards des HACCP-Systems (Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte, Engl. Hazard Analysis and Critical Control Points System) ausgeführt werden. Das System ist eine Verbindung miteinander verbundenen Verfahren, die als Gesamtheit das Verwaltungssystem der Lebensmittelsicherheit darstellen.

In dem System wird der höchste Wert bei Aufsicht der Lebensmittel auf Gründen der Gefahren direkt am Entstehungsort gelegt. Dadurch werden vor Produktion des Erzeugnisses Gesundheitsgefahren aus Rohstoffen, Zusatz- und Hilfsmaterialien, des Personals, der Maschinen, Geräte und der technischen Verfahren vermieden oder eliminiert.

Gehäusen der Verteileranlagen

Das Team erfahrener Fachleute von Proster, des Unternehmens, das sich seit Jahren mit der Lieferung von Lösungen der Elektrotechnik für die Lebensmittelindustrie befasst, sah oft Herausforderungen im Bereich der Entwicklung und des Baus von Elektroanlagen vor sich. Die wichtigste Sache scheinen die extremen Arbeitsbedingungen in solchen Betrieben zu sein, die insbesondere bei der Desinfektion der Maschinen, Linien und gesamten Produktionsanlagen stattfinden. Bezieht man die Anforderungen des HACCP-Systems bereits bei der Entwicklung mit ein, können die Fachleute von Proster den Einsatz von Teilen und Baugruppen vorsehen, die den negativen Einfluss der Feuchtigkeit oder Chemikalien, Ansammlung von Verschmutzungen, usw., eliminieren oder ausschließen können.

Ein Beispiel ist der Einsatz von Gehäusen der Verteilungsanlagen aus Edelstahl. Die Korrosion ist eine derart wichtige Frage, die nicht nur die Verteilungsanlage selbst (Reduktion der mechanischen Widerstandsfähigkeit, Robustheit der ganzen Anlage) sondern ihre direkte Umgebung, darunter das Produkt auf der Linie, beeinflusst. Ebenso wichtig ist der Einsatz von hygienischen Versionen von Schlössern, die die Möglichkeit der Ansammlung von Verschmutzungen reduzieren oder sogar ganz eliminieren können. Eine oft eingesetzte Methode ist der Einsatz von Gehäusen der Verteilungsanlagen mit einem schrägen Dach. Diese Lösung reduziert zusätzlich die Bereiche, in welchen sich Verschmutzung sammeln kann.

Man muss auch einige Worte über die Art der Einführung der Kabel in den Verteilungskasten sagen; dies erfolgt von der Unterseite des Schrankes aus durch hygienisch ausgeführte Spulen. Ebenso wichtige Bestandteile der Verteilungsanlagen sind Silikondichtungen sowohl der Türen, wie der abschraubbaren Gehäuseteile.

Kabeltrassen

Auch im Bereich der Kabeltrassen ist der Widerstand gegen Korrosion und Verschmutzungen von hervorragender Bedeutung. Die vorgezogene Lösung sind Gittertrassen. Diese werden bei Elektroanlagen eingesetzt, die hygienisch gereinigt werden. Die wichtigsten Merkmale umfassen die Bauweise, die keine Verschmutzungen und Feuchtigkeit sammeln lässt. Die Kabel werden auch bei den Gittertrassen besser gekühlt.

Solche Gittertrassen stellen eine sehr flexible Lösung im Bereich der Anpassung des Kabeltrassensystems an die Bedingungen des Ortes dar. Die Grundbestandteile des Systems sind entweder verzinkt oder aus Edelstahl ausgeführt.

Zur Sicherung der sehr hohen Hygienestandards erfolgt die Montage von Kabeltrassen durch Schweißen – dadurch werden bewegliche Teile (Verbindungsstücke, Schrauben), die in das Produkt unten auf der Linie hinein fallen können, eliminiert. Man beachte, dass die Kabel der hygienischen Anlagen einzeln verlegt und verpackt werden – sie werden nicht zu Kabelsträngen zusammen gefasst.

Der gesamte Artikel ist hier zu lesen: https://foodindustry-support.pl/rozwiazania-stosowane-w-przemysle-spozywczym-instalacje-elektryczne/

Ihre Bedürfnisse
- unsere Lösungen

Treffen wir uns bei einer kostenfreien Besprechung,
bequem und Online, und sprechen wir über die Herausforderungen, auf welche Sie stoßen.

Sogar wenn sie noch nicht vollständig bekannt sind.

Konsultationstermin

Unsere Internetseite verwendet Cookie-Dateien für funktionale, statistische und Werbezwecke.  Mehr erfahren.